Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Hufkrebs
 

Dieser Wallach wurde mir im Juli 2011 vom Tierarzt vorgestellt.

Diagnose: Hufkrebs auf allen 4 Hufen !

Und nun? Schlachten oder wir versuchen es !

 

 

Juli 2011 in der Aufwachbox, vorne rechts

2 weitere Bilder findest Du in der Bildergallerie 

 

 

„ Hufkrebs“ kommt nie von heut auf morgen !

- jede Rasse kann davon betroffen sein

-Ursache ist oft wochenlange  unbehandelte Strahlfäule

-zum Anfang  ist die mittlere Strahlfurche betroffen,  unbehandelt kann der gesamte Huf befallen werden

 

Krankheitsverlauf

-die mittlere Strahlfurche ist vom gesamten Huf die weichste/wärmste  Stelle, mit ständigem Bodenkontakt

-der Strahl quillt durch Nässe auf, bis zu seinem Maximum, dann beginnt die Zerklüftung

-Bakterien können nun eindringen und zersetzen das Horn taschenartig

-Anaerobe Bakterien zersetzen nun den Strahl unter Luftabschluss und Wärme

-ist das Horn zersetzt, wird die Lederhaut gereizt

-besteht dieser Zustand über längere Zeit, setzen sich die Bakterien auf der Lederhaut ab

-Das Zwischenröhrchenhorn  wird durch starken Befall nicht mehr  von der Lederhaut produziert

-aber das Röhrchenhorn wird vermehrt produziert  und wächst wucherartig und unpigmentiert

-Blutversorgung dringt in die Röhrchen ein, Schmerzempfindlichkeit des Pferdes nimmt zu

-Ausbreitung über die Strahllederhaut , es folgen Ablösungen von gesundem Horn in den Randgebieten des Krankheitsherds , die Lederhaut liegt frei

-in schlimmerer Form ist auch die Sohlen-Wandlederhaut betroffen, meist bis zur weitesten Stelle des Hufes

 

Behandlung

Rechtzeitige Erkennung ist das Wichtigste!

 Ich habe mit der Heilung von Hufkrebs gute Erfahrungen gemacht, es ist nicht immer ein Todesurteil!

-Behandlung langwierig, ca. 2-6 Monate Behandlungsdauer

-Kosten für Materialien, Wirkstoffe und Behandlung entstehen

-die ersten 14 Tage ist ein täglicher Verbandswechsel mit Behandlung unerlässlich!

-Die Behandlung erfolgt so lang, bis der Huf gesund ist und sich die Hornqualität wieder normalisiert hat